Pro Tools features

Ordnerspuren mit VCA Funktion (Amalgamate Tracks combined with VCA Function)

Vorschlag:

 

- Audio und Instrumentspuren können in einer Ordnerspur zusammengefasst werden. Alle Edits, die an dieser Ordnerspur vorgenommen werden, wirken auf sämtliche sich in der Ordnerspur befindlichen Spuren.

 

- Es wird im Arrangier als auch im Mixfenster eine Ordnerspur erzeugt. Die beinhalteten Spuren können jederzeit durch das Aufklappen der Ordnerspur sichtbar gemacht werden. Im Arrangierfenster wird eine Ordnerregion erstellt, die sich vom Anfang der ersten enthaltenen Region zum Ende der letzten erstreckt. Bei Änderungen wird die Ordnerregion automatisch angepasst.

 

- Die Ordnerspur summiert die beinhaltenden Spuren, analog einem Aux-Kanal, auf dem verschiedene Spuren summiert werden. Wie auch einem Aux-Kanal können Inserts, Busse und Outputs verwendet werden.

 

- Die Ordnerspur bietet Möglichkeit für Track-Freeze aller beinhaltenden Spuren, als auch Offline Bounce (Stems), wahlweise Post oder Pre-Insert.

 

- Die Ordnerspur weist einen modifizierten Volume-Regler auf; Standard verhält er sich wie bei einem Aux-Kanal, bei gedrückter Cmd Taste jedoch verwandelt sich der Fader in einen VCA, und alle beinhaltete Spuren werden um den ensprechenden Wert verändert.

 

- Solo: Stanard werden alle Spuren der Ordnerspur Solo geschaltet. Durch Ctrl + Solo werden zusätzlich alle Sends der beinhalteten Spuren gemutet, und alle Solo-Safe ignoriert. So erhält man ein "Dry Solo".

 

- Volume, mute/solo, PAN, Sends und Inserts der Ordner können im Arrangierfenster automatisiert werden.

 

- Waveform Darstellung wäre cool, beispielsweise könnte man es auch durch Rechtsklick auf die Ordnerspur (Ordner Region) aktivieren, graphisch würden die vorhanden WF einfach übereinandergelegt, da die Realtime-Darstellung der summierten Spuren als Waveform wohl schwieriger wäre.

 

Vorteile:

- Mehr Übersicht bei groosen Sessions

- Variables Bouncing

- Kein Workaround notwendig, um die Gruppe ohne Send-FX auf Aux-Kanälen zu hören

- Kein Workaround notwendig, um die Gruppe ohne Send-FX auf Aux-Kanälen zu hören, welche Solo-Safe sind

- Spuren müssen nicht in der gleichen Edit/Mix Gruppe sein, um sie wie mit einem VCA zu steuern

- Spuren müssen nicht für eine (Zwischen-)Summierung auf einen Aux-Kanal geroutet werden

- Keine Mix Gruop notwendig, um mehrere Spuren gleichzeitig und schnell zu muten (resp. Solo)

Tags

Voting

4 votes
Idea No. 466